Kirgisien Steinbock - CS-Jagdreisen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirgisien Steinbock

Asien / Russland
Die Jagd in den Tianshan Bergen Kirisiens stellt ganz besondere Anforderungen an den Jäger. Aber nur hier ist es möglich im
ursprünglichsten Gebiet auf stärkste Steinböcke zu jagen.
Die Jagd hier, fordert dem Jäger eine gute Kondition ab und ist viel anstrengender wie in den anderen populären 
Steinbockländern Kasachstan oder der Mongolei.
Der Jäger geniesst jedoch in Kirgisien eine Bergjagd der Extraklasse.

Die Jagdgebiete liegen im Südosten des Landes auf einer Höhe von ca. 3000 Meter. Die Jagd kann bis in Höhen von 
4000 Metern stattfinden. Die Anforderung an Mensch und Material bedarf bei dieser Reise ganz besonderen Vorbereitungen.

Die Jagd findet als Pirschjagd statt. Entweder wird vom tiefergelegenem Basiscamp aus gejagd, d.h.dass der Jäger mit seinem
Jagdführer jeden Morgen in die Steinwildeinstände hinaufreitet und das Wild sucht. Wird ein Rudel mit jagdbaren Böcken 
ausgemacht, wird dieses auf Schussdistanz angepirscht.
Eine andere Art der Jagd ist die, direkt in den Steinwildeinständen ein Flycamp zu errichten. Der Jäger übernachtet dann mit 
seinem Führer in einem Zelt. Hierbei sind in der Regel jedoch bessere Jagdchancen, gerade auf kapitale bis hochkapitale 
Steinböcke gegeben, da die Zeit des Auf- und Abstieges jeden Tag eingespart wird und so in dieser Zeit gejagd werden kann.

Die zu erwartene Trophäenstärke liegt bei 105 - 120 cm. Steinböcke ab 120 cm gelten als hochkapital und werden jedes Jahr 
in den Jagdgebieten erlegt. Als Fausregel gilt, je stärker die Kondition und der körperliche Einsatz des Jagdgastes, desto 
stärker die Trophäe.
Die Trophäen weisen in Kirgisien sehr ausgeprägte Schmuckwülste auf und bestechen durch eine Vielfalt an Hornformen. 
So kommen Böcke mit sehr engen Kreisbögen vor, wie auch Böcke mit sehr flachen, säbelartigen Bögen. Auch die Auslage 
ist unterschiedlich, so kommen sehr enggestellte wie auch sehr weit ausgelegte Steinbocktrophäen vor.
Eins haben die Trophäen jedoch alle gemeinsam, eine starke Basis und dicke Schläuche.

Die Anreise nach Kirisien erfolgt über den Flughafen Bishkek. Dieser wird von Istanbul mit Turkish Airlines angeflogen. 
Von fast allen europäischen Flughäfen gibt es Flugverbindungen mit dieser Airline nach Istanbul. Die Transferzeiten in Istanbul 
sind gut und es gibt keine Probleme mit der Mitnahme von Jagdwaffen. Eine andere Möglichkeit ist die Anreise über Moskau. 
Wir empfehlen jedoch die Variante über Istanbul.
In Bishkek werden Sie von einem Mitarbeiter am Flughafen emfangen der Ihnen bei der Einreise behilflich ist.
Anschließend werden Sie direkt ins Jagdcamp gefahren.

Ablauf der Jagd :
1. Tag : Ankunft in Bishkek , Empfang, Transfer ins Camp
2. Tag - 8. Tag : 7 volle Jagdtage auf Steinbock
9. Tag : Transfer nach Bishkek, Übernachtung im Hotel
10. Tag : Heimflug

Arrangement einer Steinbockjagd in Kirgisien
10 Reisetage / 7 volle Jagtage
Abschuss von einem Steinbock ungeachtet der Trophäenstärke
USD 5.500 pro Jäger ab/an Flughafen Bishkek
mindestens 2 Jäger, maximal 4 Jäger im Jagdcamp

im o.g.Arrangementpreis enthalten :
  • Empfang am Flughafen,Assistenz bei der Einreise
  • Transfer in das Jagdgebiet h/z
  • alle Transporte während der Jagd
  • erfahrener Jagführer während der Jagd (1-2 pro Jagdgast)
  • Vollverpflegung im Jagdcamp
  • Trophäenrohpräparation für den Transport

nicht im o.g.Arrangementpreis enthalten :
- V.I.P. Abfertigung im Flughafen, zahlbar vor Ort
- weitere Abschüsse außerhalb des o.g.Arrangements
- alkoholische Getränke
- Hotelübernachtungen und Verpflegung vor/nach der Jagd
- pers.Ausgaben ( Trinkgelder, Sonderwünsche, Übergepäck )
- evtl. Trophäenversand ins Heimatland
- Visum, falls notwendig
- Formalitätenpaket (Einladung, Hilfe bei der Ein-und Ausreise , Waffeneinfuhrpapiere, Dolmetscher in Bishkek internationales Veterinärzertifikat für 1 Trophäe, Berarbeitungsgebühren, Jagdlizenzen ) € 350 pro Jäger 




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü